Kurs kann kostenlos nach erstmaliger Anmeldung und Freischaltung , per Selbsteinschreibung, gebucht werden.

Kurs kann kostenlos nach erstmaliger Anmeldung und Freischaltung , per Selbsteinschreibung, gebucht werden.

Kurs kann kostenlos nach erstmaliger Anmeldung und Freischaltung , per Selbsteinschreibung, gebucht werden.

Kurs kann kostenlos nach erstmaliger Anmeldung und Freischaltung , per Selbsteinschreibung, gebucht werden.

Der Artikel soll den Nichtbienenhalter, Naturinteressierten und Schüler einen Einblick in die Bienenhaltung gewähren.

Kurs kann kostenlos nach erstmaliger Anmeldung und Freischaltung , per Selbsteinschreibung, gebucht werden.

Liebe Breitensteiner, Neuweiler und Weilermer
Drei online Bildvorträge vom Wanderjahr 2020 des Schwäbischen Albvereins OG Weil im Schönbuch
Am Sonntag, den 21. Februar 2021 ab 11.00 Uhr, Mittwoch den, 24. Februar 2021 ab 19.00 Uhr und Sonntag, den 28. Februar 2021 ab 11.00 Uhr,
veranstalten wir drei online Bildvorträge, der von unserem Wanderfreund Karl Schittenhelm und Robert Löffler kommentiert werden.
Dazu ist jeder herzlichst eingeladen. Die Vorträge werden jeweils ca. 0,5 Stunde dauern und einen Teil des Wanderjahr 2021 soweit wir kommen, wieder spiegeln.

Liebe Breitensteiner, Neuweiler und Weilermer, eine blütenreiche und insektenfreundliche Landschaft bietet auch mehr Lebensqualität für uns Menschen. Wir erfreuen uns an bunten Blumen und einer Vielzahl an blütenbesuchenden Insekten wie Bienen, Hummeln und Schmetterlingen. Auch die Bestäubungsleistungen der Insekten von einem Bruttosozialprodukt von ca. 2,5 MRD Euro in der Bundesrepublik Deutschland für Obst und Gemüse sind nicht zu unterschätzen!

Unter der Kampagne - Weil blüht auf – soll ein Beitrag zur Verbesserung der Biodiversität in der Gemeinde sein. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf den blütenbesuchenden Insekten, wie beispielsweise Bienen, Hummeln und Schmetterlingen.

Maßnahmen der Kampagne sind Pflegeextensivierung auf innerörtlichen Freiflächen durch z. B. weniger häufiges Mähen. Außerdem wird gebietsheimisches Saat- und Pflanzgut ausgebracht, sodass in unserer Gemeinde noch mehr Artenreichtum entsteht und Blütenpflanzen Einzug halten. So können wieder mehr artenreiche Wiesen, Randbegrünung, Straßenränder und Raine in der Landschaft hergestellt werden.

Weiterer Kernpunkt der Kampagne ist die Sensibilisierung für vielfältige Wiesen statt monotoner Rasenflächen, Begrünung von Dächern, Anpflanzung von heimischen Stauden, Sträuchern und Bäumen. Die Maßnahmen sollen auch für die Bevölkerung Impulse liefern.

Welche Flächen sollen blumenbunt gemacht werden?

  • Innerörtliche Flächen in der Gemeinde (z. B. Straßenrandstreifen und Verkehrsinseln oder im Bereich der Ortseingänge)
  • Beete
  • Gewerbeflächen und Firmenareale
  • Private Hausgärten